Ein neuer Pächter für das Vereinsheim ist gefunden :-)

Liebe Mitglieder,

die Durststrecke am Seemooser Horn geht wortwörtlich zu Ende:

Wir haben einen neuen Pächter fürs AKA gefunden, er heißt Marc Hammer, ist 22 Jahre jung und wird vermutlich schon diese Woche starten. Spätestens zum Wochenende wird es Getränke geben. Er wird auch das Putzen der Toiletten, Duschen und Umkleiden übernehmen, solange müssen die Sportler die Umkleiden und Duschen noch selbst reinigen. Ein herzliches Willkommen an Marc unseren neuen Wirt. Er wird die eine oder andere Änderung/Neuigkeit einbringen und umsetzen. Marc wird sich in den nächsten Tagen persönlich an dieser Stelle vorstellen.

Bitte um Unterstützung und Geduld Aller beim Start.

Mit sportlichem Gruß

Euer Vorstand

Nachruf Eberhard „Ebse“ Meßmer

 

Am 24.04.2021 ist „Ebse“ Meßmer nach einjährigem Kampf gegen seinen Krebs im Alter von 64 Jahren viel zu früh verstorben. Neben seinem außerordentlichen Können auf dem Platz (unter anderem Baden-Württembergischer Meister im Tête und Platz 5 im Tête bei den Deutschen Meisterschaften) war Ebse vor allem die gute Seele des PSG Friedrichshafen.

Praktisch kein Training fand ohne ihn statt, er war Mannschaftsführer der ersten Mannschaft, die aktuell in der Regionalliga spielt, er organisierte die jährliche Vereinsmeisterschaft, er veranstaltete Bouleschnupperkurse, er vertrat die Abteilung im Hauptverein, er schrieb Berichte für die Homepage, er war immer dabei, wenn es galt, etwas am Gelände zu machen, er trainierte öfter zusätzlich für sich allein, als der Rest der Mannschaft zusammen, er war immer gesellig, die meisten Boulespieler der PSG kannte er bereits seit seiner Jugend und war mit Ihnen eng befreundet, er war ein toller Lehrmeister und außerordentlicher Boulespieler, der immer gewinnen wollte, dabei aber stets ein fairer Sportsmann war und auch vom Gegner immer in höchstem Maße respektiert wurde.

Ebse war ein Vorbild auf und abseits des Bouleplatzes und wir trauern um ihn und vermissen ihn.

Die Bouler des PSG Friedrichshafen

 

Schwäbische Zeitung, 30.04.2021

Aktuelle Lage

Liebe Vereinsmitglieder,

trotz aktuell wieder steigenden Corona-Zahlen sind wir verhalten optimistisch und planen den Re-Start am AKA am Seemooser Horn. Corona bedingt sind bis auf weiteres Umkleiden, Duschen und Toiletten, sowie der gesamte Sportbereich (Rasenplatz, Boulefelder, Volley- und Handballfelder sowie die Soccerbox) gesperrt. Der Zugang zum Freizeitbereich am See, einschl. Tischtennisplatte steht den Mitgliedern unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregel offen. Sobald an einen Sportbetrieb zu denken ist, melden wir uns rechtzeitig wieder.

Auch die Planung für die Vereinsgaststätte geht weiter. Danie hat sich bereiterklärt, uns von Ende April bis Ende Juni nochmals zu bewirten. Allerdings auch hier gilt, nur wenn Corona bedingt Kneipen wieder öffnen dürfen. Die Gaststätte wäre sonntags und Montag bis Mittwoch geöffnet.

Danie sucht für diese Zeit noch eine günstige Ferienwohnung oder ein möbliertes Zimmer. Bitte bei Danie direkt melden (danie.dg.gallo@icloud.com oder 0151 2025 8333).

Euer Vorstand

Einladung zum Forschungsprojekt „SicherimSport“

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

gerne möchten wir Sie einladen, an unserem Forschungsprojekt „SicherimSport“ teilzunehmen, das vom Landessportverband Baden-Württemberg (LSVBW) e. V. sowie weiteren Landessportbünden gefördert und in Kooperation mit der Bergischen Universität Wuppertal und dem Universitätsklinikum Ulm durchgeführt wird. Die Baden-Württembergische Sportjugend betreut das Projekt für den LSVBW.

Das Projekt setzt sich zum Ziel, umfassende Daten zu Häufigkeit und Formen von sexualisierten Grenzverletzungen, Belästigung und Gewalt im organisierten Sport zu erheben sowie den Status Quo der Prävention und Intervention im organisierten Sport festzuhalten.

Ab sofort wird im Rahmen des Projektes eine anonymisierte Online-Befragung für Sportvereinsmitglieder ab 16 Jahren durchgeführt. Diese Umfrage richtet sich an alle Vereinsmitglieder im Sport in Baden-Württemberg. Die Teilnahme dauert in etwa 20 Minuten.

Teilnehmen können Sie über folgenden Link zur Online-Befragung:
https://ww2.unipark.de/uc/Vereinsmitgliederbefragung_SicherImSport/

Ihre Teilnahme ist von großer Bedeutung, um Sportorganisationen als verlässliche und sichere Orte für Sportvereinsmitglieder zu stärken!
Weitere Informationen zur Studie erhalten Sie hier.

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Lisa Porada, Leitung Sportjugend, unter 0711 / 20 70 49 863 oder Sonja Straßner, Koordinatorin für Jugendarbeit im Sport, unter 0711 / 20 70 49 841.

Aktuelle Lage, Arbeitseinsatz, Vereinsheim

Hallo liebe PSGler,

so ganz langsam zieht sich der Winter zurück. Die Krokusse kommen raus und ab und zu gibt uns das Wetter einen kurzen Blick frei auf den nahenden Frühling. Höchste Zeit also euch über die anstehenden Dinge zu informieren, mit denen wir uns in der Vorstandschaft aktuell beschäftigen.

Anstehende Öffnungen:
Es zeichnet sich ab, dass wir bald wieder Fußballmädels am Aka sehen werden, die kontaktlos trainieren dürfen. Es gelten strenge Dokumentationsauflagen und Sanitäre Anlagen und Umkleideräume müssen geschlossen bleiben. Wann genau und in welcher Art und Weise das Training wieder aufgenommen werden kann, daran arbeiten wir im Moment mit den zuständigen Stellen bei der Stadt und wir sind zuversichtlich, dass wir vielleicht schon kommende Woche starten können. Auch die Handballer haben schon signalisiert, dass sie nach den Osterferien wieder am Aka „angreifen” wollen. Wir wünschen es uns, dass nach dem langen Winter endlich wieder Sport betrieben werden darf. Das denken sich sicherlich auch die Bouler, die Windsurfer, die Freizeitsportler und all die anderen, die regelmäßig ihr Training am Aka haben. Wir werden versuchen euch zeitnah über weitere Öffnungsschritte zu informieren.

Arbeitseinsatz:
Bevor wir uns im Sommer an unserem schönen Gelände erfreuen dürfen, sollten wir ihm zuerst ein gründliches Lifting zukommen lassen. Es steht einiges an Arbeit an (Eicheln und Blätter zusammenkehren, Beachfelder herrichten, Kehren, Fegen, Aufräumen, Putzen u.v.m.). Wenn es die Behörden zulassen, haben wir mal den 10.April für den Arbeitseinsatz vorgesehen. Bitte notiert euch schon mal diesen Termin in euren Kalender. Details kommen dann wie gewohnt über die Homepage bzw. über Rundmail.

Vereinsgaststätte:
Aktuell laufen intensive Gespräche wie in Coronazeiten die Gaststätte weitergeführt werden kann. In Bälde hierzu mehr. Über den Winter haben wir eine Fritteuse und ein Dunstabzug installiert, so dass das Angebot an Speisen deutlich vielfältiger werden wird. Aber; ich will nicht zu viel verraten. Kommt und probiert es selbst. Jetzt hoffen wir, dass sich der Virus bald verabschiedet und wir wieder zu einem normalen Leben zurückkehren können. Und damit auch wieder Normalität am Aka stattfinden kann.

Wichtiger Hinweis:
Das Sportgelände (auch die Soccerbox) ist weiterhin gesperrt ist. Das Freizeitgelände ist offen und darf unter Einhaltung der Abstands- und Coronaregeln genutzt werden.

Bis dahin
Bleibet gesund. Bleibet negativ.

Euer Vorstand

Bitte um Unterstützung! Schnelltests für die Bürgerschaft von Friedrichshafen

Diese Bitte von unserem Bürgermeister möchten wir gerne an Euch weitergeben. Wem es möglich ist, bei dieser großen und wichtigen Aufgabe zu unterstützen, der wendet sich bitte direkt per E-Mail an diese Adresse: ob-buero@friedrichshafen.de

Sehr geehrte Damen und Herren in den Vorständen unserer Vereine,

mit einem Anliegen und einer Bitte wende ich mich an Sie und bitte um Ihre Unterstützung für eine sinnvolle und notwendige Sache.

In den letzten Tagen und Wochen gab es vollmundige Aussagen und Ankündigungen von Bund und Land zur Schnelltestung der Bevölkerung: Es soll sich jede Bürgerin und jeder Bürger auf das Coronavirus testen lassen können. Es gibt bis zum heutigen Tag aber weder konkrete Empfehlungen zur Organisation noch Aussagen zu den Möglichkeiten, die Getestete bei einem negativen Testergebnis erhalten. Wir sind uns aber sicher einig, dass umfassende Testangebote die Öffnungsdiskussionen von Einzelhandel und Gastronomie begleiten werden.

Die Stadt Friedrichshafen hat zuletzt eine eigene Testmöglichkeit für Lehr- und KiTa-Personal geschaffen. Nun planen wir ein eigenständiges Testzentrum für die gesamte Bevölkerung. Wie Sie sich vorstellen können, ist diese Aufgabe nicht allein mit städtischem Personal zu stemmen. Auch vor dem Hintergrund, dass wir bereits mit erheblichen Personaleinsatz das Kreisimpfzentrum an der Messe unterstützen oder Einlasskontrollen von besonders schützenswerten Einrichtungen übernehmen. Wir suchen daher engagierte und freundliche Ehrenamtliche, die uns verlässlich bei dieser Herausforderung unterstützen. Dabei benötigen wir jede helfende Hand sowohl für die Erfassung und Dokumentation der Schnelltests als auch bei der Organisation der Abläufe. Selbstverständlich wird auch städtisches Personal im Testzentrum arbeiten, aber die Unterstützung durch die Häfler Vereine wäre ein großer solidarischer Beitrag zur Pandemiebekämpfung.

Ich kann Ihnen heute noch keinen Zeitplan, Ablaufplan oder das fertige Konzept beifügen. Ich darf Sie aber bitten, unseren Aufruf zur Unterstützung des kommunalen Testzentrums in Friedrichshafen vereinsintern zu diskutieren. Wenn Sie uns unterstützen möchten, richten Sie Ihre Antwort bitte an unser zentrales Postfach: ob-buero@friedrichshafen.de

Da wir das Testzentrum bereits im Laufe der nächsten Woche in Betrieb nehmen wollen, ist eine kurzfristige Rückmeldung im Idealfall bis Mittwoch, 10.3.2021 hilfreich.

Herzlichen Dank schon jetzt!

Mit freundlichem Gruß
Andreas Brand

Aktiv trotz Lockdown!

Unsere Jüngsten gehen mit Optimismus und Entschlossenheit voran und freuen sich schon auf den nächsten Sommer. Dazu gehört natürlich auch dass die Rahmenbedingungen passen. Deshalb haben sich Jana Büchele und Marie Bucher gedacht: da müssen wir was machen. Die zwei haben das Heft in die Hand genommen und unser Vereinsgelände von Schmutz und Unrat befreit. Eine super Aktion – einfach so, ohne Presse und Fernsehen. Jetzt kann der Sommer kommen.

 

Sponsorenlauf „Bälle für Kenia“

Sport treiben und dabei Gutes tun: Diese Verbindung schaffte die PSG Friedrichshafen am 14. November. Die Trainerin Emily Dressler rief die Fußballmädchen zu einem Sponsorenlauf unter dem Motto „Bälle für Kenia“ auf. Bei diesem sollten die Fußballmädchen sich vor dem 14. November um mindestens einen Sponsor kümmern, welcher sie pro gelaufenem Kilometer fördert. Aufgrund der aktuellen Lage gingen die Mädchen anschließend alleine oder zu zweit zum Laufen.

Es nahmen 20 motivierte Läuferinnen aus allen Teams teil, die jüngste Teilnehmerin ist 5 Jahre alt. 149 Kilomter liefen die Mädchen zusammen und konnten dadurch insgesamt 873 Euro sammeln. Das Geld kommt ihrem Partnerverein Katalonie FC in Kenia zu Gute. Der Trainer Fred freut sich sehr über die Spende und kann seinen Spieler:innen mit Trainingsmaterialien wie zum Beispiel neuen Bällen eine Freude pünktlich zu Weihnachten machen.

Bericht zur Mitgliederversammlung des PSG

Am 15.10.2020 konnte unter Corona-Bedingungen unsere Mitgliederversammlung mit 27 Mitgliedern am AKA stattfinden. Der Vorstand konnte von einem sehr ereignisreichen und von Corona geprägten Jahr berichten, bei dem es vor allem viel zu organisieren gab, um den Spiel- und Trainingsbetrieb über den Sommer aufrechterhalten zu können. Der Aufnahmestopp neuer Mitglieder wurde nun wieder aufgehoben und es gelten die Regelungen wie vor Corona. Auch die einzelnen Abteilungen mussten mit coronabedingten Einschränkungen leben, konnten aber trotz allem von einem erfolgreichen Jahr berichten. Anschließend erfolgte der Kassen-/Finanzbericht des Finanzvorstandes Roland Weißenrieder und die Entlastung durch die Kassenprüfer.

Die Entlastung des Vorstandes sowie die Wahl des neuen Vorstandes waren der nächste Programmpunkt. Die Mitglieder des Vorstandes wurden größtenteils bestätigt. Als stellvertretenden Vorstand können wir nun Peter Schellinger, ein langjähriges PSG-Mitglied, im Team begrüßen. Hier findet Ihr die aktuelle Vorstandschaft –>

Aufgrund der Abwesenheit der Jubilare, musste die Ehrung ausfallen. Danach kam die Verabschiedung von Michael Hezel, der uns nach 11-jähriger, erfolgreicher Vorstandstätigkeit nun leider aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung steht. Wir bedanken uns sehr herzlich für seine geleistete Arbeit, die Zeit und das Engagement für den Verein, den er entscheidend mitgeprägt hat.

Außerdem haben wir unsere AKA-Wirtin Dani Gallo verabschiedet, welche zum Jahresende gekündigt hat. Wir bedanken uns auch bei ihr sehr herzlich und hoffen, dass wir spätestens zur Saisoneröffnung im April 2021 einen Ersatz gewinnen können. Wir stehen schon mit einer möglichen Nachfolge in Kontakt.

Wir wünschen allen Mitgliedern, trotz aller besonderen Umstände dieser Zeit, eine schöne Adventszeit und ein frohes Fest.

Vorübergehendes Verbot aller Sportaktivitäten !!

Hallo Zusammen,

ab Montag, den 02.11.2020 sind alle Sportaktivitäten verboten, dies betrifft sowohl den Trainingsbetrieb als auch den Spielbetrieb.

Bitte um Beachtung und Umsetzung. Eine Wiederaufnahme der Sportaktivitäten darf erst nach einer entsprechenden Freigabe durch mich als Vorstand und Coronabeauftragten des Vereins erfolgen. Bezüglich eines Restarts im Dezember werde ich mich bei der Stadt informieren und eventuell Veränderungen/Einschränkungen, sobald mir diese vorliegen, an Euch weiterleiten. Der Rasenplatz wird heute durch die Fa. Haas, Gartenbau gedüngt und nachgesäht. Somit ist der Rasenplatz ab heute dann ebenfalls bis mindestens Ende November gesperrt.

Schade, Schade zumal wir das bisherige Coronakonzept, bis auf wenige Ausnahmen, super umgesetzt haben.
Vielen Dank für Euer Verständnis, Eure Geduld und Euren Einsatz.

Bleibt gesund
Christoph Weippert

Geplanter Arbeitseinsatz am AKA am Samstag 07.11.2020

Leider konnten wir bedingt durch Corona im Frühjahr keinen Arbeitseinsatz am AKA durchführen und im Moment können wir noch keine verbindliche Aussage für den Herbst treffen. Geplant ist aber ein Arbeitseinsatz am Samstag, den 07.11.2020 und wir hoffen noch darauf, dass er auch stattfinden kann. Bitte reserviert Euch schon mal diesen Samstag Vormittag. Genauere Informationen zur Durchführung werden wir in der Woche davor bekannt geben.

Bleibt gesund
Die Vorstandschaft

Einladung zur PSG Mitgliederversammlung 2020

Wir laden alle Mitglieder des PSG Friedrichshafen e.V. zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein. Sie findet am 15.10.2020 um 19:30 Uhr im Clubheim am Seemooser Horn 20, 88045 Friedrichshafen statt.

Wichtig! Aufgrund COVID 19 und der damit verbundenen Hygieneregeln bitten wir, eine Anmeldung zur Teilnahme bis spätestens Montag 12. Oktober per E-Mail an: m.baruth@psg-fn.de zu senden. Dies damit wir die Versammlung mit dem erforderlichen Abstand organisieren können.

Tagesordnung

  • Begrüßung
  • Berichte des Vorstands und der Abteilungen
  • Kassenbericht
  • Bericht der Kassenprüfer
  • Entlastung des Vorstandes
  • Anträge
  • Wahlen
  • Ehrungen
  • Verschiedenes und Wortmeldungen

Anträge sind 1 Woche zuvor schriftlich bei der Vorstandschaft oder per Email an vorstand@psg-fn.de einzureichen. Falls es Interessenten gibt, die sich zur Wahl stellen wollen, bitten wir auch um eine Info an die Vorstandschaft.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

Mit sportlichen Grüßen
Die Vorstandschaft

Lockerungen der Corona Verordnung zum 01.07.2020

Am 1. Juli ist die Corona-Verordnung aktualisiert und geändert worden. Was heißt das für uns konkret am Aka?
Ich fasse das Ganze mal kurz für uns zusammen:

1. Es kann in Gruppen von bis zu 20 Personen ganz normal trainiert werden, ohne die Einhaltung des sonst erforderlichen Mindestabstands.
2. Sportwettkämpfe und Sportwettbewerbe sind wieder zulässig.
3. Umkleideräume und Duschen dürfen wieder benutzt werden. Es ist jedoch ein Mindestabstand von 1,5 Metern sicherzustellen.
4. Die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten sind weiterhin einzuhalten.

Leider jedoch bleibt jeglicher „Freizeitsport“ von den Erleichterungen ausgenommen. Der Grund dafür ist im Wesentlichen, dass hier keine Dokumentation möglich ist. Es ist also nicht erlaubt außerhalb der Trainingszeiten in der Soccerbox zu kicken, in den Beachfeldern zu spielen oder auch Boule zu spielen oder eben jegliche andere Form von Freizeitaktivitäten. Deshalb bleibt die allseits beliebte Spielebox geschlossen.
Lediglich am Strandbereich kann man baden, SUPen u.s.w.
Das ist sehr schade und wir bedauern es sehr, hier keine Fortschritte verkünden zu können.
Wir sind aber zuversichtlich, dass sich auch hier bald etwas ändern wird.

Ganz wichtig: Personen mit Symptomen wie erhöhte Temperatur oder Husten dürfen das Gelände nicht betreten.

Ein weiteres Thema, das zurzeit wieder sehr aktuell ist, ist die Besucherregelung am Aka. Es ist ganz klar, dass man Gäste, Freunde und Bekannte gerne ans Aka mitbringen möchte. Das kann aber nur in einem sehr begrenzten Umfang stattfinden. Gerade in der jetzigen Zeit müssen wir hier einigermaßen streng sein. Als Faustregel gilt: 1 x jemanden mitbringen ist OK. Alles was darüber hinaus geht ist nicht OK, und ist auch unfair gegenüber den anderen Mitgliedern. Bitte habt Verständnis und haltet euch dran.

Jetzt wünschen wir noch einen sonnigen Sommer.
Der Vorstand

Mitgliedsausweise 2020

Liebe Mitglieder,

die neuen Ausweise sind gedruckt und liegen bei Danie am AKA zur Abholung bereit, bitte sucht euch euer Kuvert selbst aus. Corona bedingt konnten wir die Ausweise erst die letzten Tage drucken und mit den Fußballmädchen kuvertieren. Aber bislang galten ja noch die alten 2019er Ausweise.

Der PSG war einer der ersten Sportvereine in der Stadt, welcher abgespeckte Trainingsangebote bereits seit Anfang Mai wieder angeboten hat, und die Trainingsangebote entsprechend der Vorgaben fortlaufend angepasst hat. Der rege Zuspruch und die Einhaltung der Vorgaben zeigen,  dass wir den richtigen Weg gegangen sind. Dennoch sind nach wie vor alle Freizeitaktivitäten auf dem Sportgelände – das vom See abgewandte Gelände ab den Tischtennisplatten – untersagt. Dazu gehören auch Aktivitäten in der Soccerbox, auf dem Rasen- und Sandplatz, oder auch das Spielen mit Förmchen auf dem Beachfeld. Diese strikte Trennung ist die Grundlage, unseren Trainingsbetrieb zu ermöglichen.

Ab morgen ist auch das Baden im See wieder erlaubt. Bis auf Weiteres geben wir das Freizeitgelände uneingeschränkt zur Nutzung frei, dies gilt natürlich nur für PSG Mitglieder (Ausweise 2020). Wir behalten uns vor, Corona bedingte Maßnahmen bei Bedarf umzusetzen, wie etwa Nutzung des Geländes nur für einige Stunden, Begrenzung der Anzahl Badegäste, Privilegierung von Personen welche direkte Aufgaben, z.B. erweiterte Mitgliederkontrollen übernehmen, usw. Hier hoffen wir nicht nur auf Euer Verständnis, sondern auch auf tatkräftige Unterstützung. Freiwillige dürfen sich gerne bei Christoph Weippert (christoph.weippert@psg-fn.de) melden.

Wir hoffen alle auf einen weiterhin guten Verlauf des Betriebes am AKA, vielen Dank an alle Mitglieder für Verständnis und Einhaltung der Regeln.
Bleibt gesund, und hoffentlich bis bald am AKA,

Euer
Vorstand

Umsetzung der Lockerungen der Corona Verordnung

Lieber Mitglieder,

ab dem 11. Mai gelten weitere Lockerungen der Corona-Verordnung. So gibt es Erleichterungen bei den Kontaktbeschränkungen und der Sport im Freien ist – mit Einschränkungen – wieder erlaubt. Somit dürfen wir wieder am Seemooser Horn trainieren.

Hierzu haben wir diese Woche in einer Vorstandssitzung die Rahmenbedingungen für eine Öffnung des Geländes definiert und anschließend im Sportrat mit allen Abteilungsleitern durchgesprochen. Für folgende Sportarten werden voraussichtlich Training angeboten:

Fußball, Boule, Handball, Beachvolleyball, Sie und Er Gymnastik, Yoga und Aerobic
und im Freizeitsportbereich: Windsurfen, SUPen und Tischtennis

Für die Sportarten werden aktuell die Trainingspläne erstellt, Ansprechpartner definiert und Hygienekonzepte festgelegt. Sobald alle notwendigen Unterlagen vorliegen, werden die Sportarten einzeln sukzessive vom Vorstand freigegeben. Alle Trainingsteilnehmer müssen für jede Trainingseinheit namentlich dokumentiert werden, die Blankolisten stehen den Übungsleitern in den Kästen links an der Wand im Eingangsbereich zur Verfügung, sie müssen spätestens nach der Trainingseinheit ausgefüllt in den Briefkasten eingeworfen werden. Die Daten werden im Verein gesammelt und nach Ende der Aufbewahrungsfrist vernichtet.

Bitte um Beachtung! Die Soccerbox und das Sportgelände ist für Freizeitaktivitäten jeder Art gesperrt und darf nur zu Trainingszwecken genutzt werden. Außerdem können aus hygienischen Gründen keine Vereinssportgeräte ausgegeben werden.

Ab 18. Mai 2020 wird Danie Gallo das Vereinsrestaurant wieder öffnen, bitte auch hier die notwendigen Coronavorgaben beachten und umsetzen.

Des Weiteren ist das Gelände am Seemooser Horn in den nördlichen Sportbereich und den südlichen Freizeitgeländebereich unterteilt. Der Sportteil darf – wie bereits erwähnt – nur zu Trainingszwecken genutzt werden, während der Aufenthalt im Freizeitgeländeteil wieder erlaubt ist. Die üblichen Coronaregeln sind zwingend einzuhalten, wie z.B. 1,5 m Abstand, etc. Bis auf weiteres gibt es keine Limitierung der Personenzahlen, sollten sich aber zukünftig so viele Mitglieder auf dem Gelände aufhalten, dass die Abstandsregelungen von 1,5 m nicht eingehalten werden können, wird es zu einer Begrenzung und verstärkten Mitgliederkontrollen kommen. Zu diesen brauchen wir auch freiwillige Mitglieder, im Besonderen diejenigen, welche das Freizeitgelände nutzen. Es ist selbsterklärend, dass auch wie bisher Nichtmitglieder keinen Zutritt zum Gelände haben. Nutzung des Geländes nur durch Mitglieder. Außerdem haben wir einen Aufnahmestop erlassen (Interessierte können einen Aufnahmeantrag stellen, kommen auf eine Warteliste, über welche wir nach Entschärfung der Coronamaßnahmen entscheiden werden).

Für alle Aktivitäten gelten die jeweils gültigen behördlichen Coronovorgaben des Landes Baden-Württemberg bzw. der Stadt Friedrichshafen.

Die neuen Mitgliederausweise sind gedruckt, müssen noch kuvertiert und anschließend versandt werden. Solange behalten die alten Ausweise ihre Gültigkeit. Aufgrund des Versammlungsverbotes wird die Jahreshauptversammlung auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben. Sobald es die Versammlungsrichtlinien erlauben laden wir hierzu rechtzeitig ein.

Dies sind jeden Menge Vorgaben, die aus Sicht des Vorstandes und des Sportrates aber zwingend notwendig sind, um die Chance der Lockerungen der Corona-Verordnung für alle PSG-Mitglieder bestmöglich nutzen zu können.

Für den PSG Sportclub am Seemooser Horn ist Christoph Weippert als Corona-Beauftragter benannt worden.

Vielen Dank für Euer Verständnis und hoffentlich auf ein baldiges Wiedersehen am Seemooser Horn.

Liebe Grüße und bleibt gesund
Euer Vorstand

Lockerungen der Corona Verordnung ab 11.05.2020

Liebe Vereinsmitglieder,

ab Montag, 11.5.2020 treten Lockerungen in Kraft welche auch uns erlauben, zwar mit Einschränkungen und Auflagen, wieder Sport am Seemooser Horn anzubieten. Wir erwarten für Montag eine Empfehlung vom Sportamt der Stadt Friedrichshafen. Wie dies im Einzelnen aussieht und welche Maßnahmen wir für unser Freizeitgelände umsetzen müssen, wird der Vorstand am Dienstag festlegen, mit dem Sportrat abstimmen und auf der Homepage veröffentlichen.

Link zur offiziellen Info des Landes Baden-Württemberg:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/faq-lockerungen-11-mai/

Ab 18. Mai wird auch unsere Vereinsgaststätte, unter Einhaltung der notwendigen Auflagen, wieder öffnen.

Bleibt gesund
Euer Vorstand

Einschränkungen für unser Sportgelände

Liebe PSG-Mitglieder,

die Corona Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen gelten auch für das Sportgelände am Seemooser Horn. Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass unser Sportgelände der landesweiten Sperrverordnung für Sportanlagen unterliegt, dies gilt für den Fußball-, Volleyball/Handballplatz, die Soccerbox, alle Boulefelder, die Tischtennisplatten und das Windsurfen und SUPen. Mitglieder dürfen zu zweit oder in Familien an das Strandgelände, müssen aber die vorgeschriebenen Regeln (Abstand etc.) einhalten. Von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang ist das Strandgelände gesperrt und darf nicht betreten werden.

Bleibt gesund und hoffentlich auf bald am Seemooser Horn

Eure Vorstandsschaft