Ein Wochenende in den schweizer Bergen

Fernab von Büro und Alltag, hoch hinaus, dem Himmel ganz nah, das Handy ohne Empfang, in einer faszinierenden Bergwelt, die zeigt, wie großartig die Natur ist und wie klein und unwichtig wir dagegen erscheinen. Mit diesem Eindrücken kehrten wir am Sonntagabend rechtschaffen müde, aber absolut zufrieden von unserer Bergtour in Graubünden zurück, zu der wir am Samstag im Morgengrauen gestartet waren. Unsere Tour führte uns über das Bevertal, welches im Talschluss von 3000ern umgeben wird, auf 2652 müM hoch, zur höchstgelegenen Graubündner SAC Unterkunft, der Jenatschhütte. Von hier ging es, nach einem gemütlichen Hüttenabend und einer relativ erholsamen Nacht im Matratzenlager, am nächsten Morgen hinauf auf knapp 3000m. Über den Fuorcla D`Agnel führte uns der Weg erst steil dann stetig bergab, unserem Ziel, dem Julierpass, entgegen.

Daten, Fakten und Details

Wir: Gabi, Birgit, Hubert, Michel, Antje, Wolle, Christine

1. Tag Anreise und Wanderung von Bever zur Jenatschhütte: 16,5 Km / Aufstieg 1000 Hm / Gehzeit 4:15h (mit Pause 6h)
Anreise mit zwei PKW wovon wir eins am Julierpass zurückließen und allesamt mit Michels Bus weiter nach Bever fuhren. (Wegen Nebel am Julierpass entschieden wir kurzfristig, die Tour umzudrehen). In Bever erwartete uns ein sonniger Taleinstieg (war also eine gute Entscheidung gewesen, dort zu starten). Unser Weg schlängelte sich durch das, an manchen Stellen unergründlich lang erscheinende Tal, immer entlang des Beverin, einem rauschenden Wildbach von Gletschern gespeist. Nachdem wir uns ca 3,5 h unmerklich aber stetig ansteigend durch Arven- und Lärchenwälder über die Baumgrenze hinaus, hochgearbeitet hatten, zog das letzte Stück vor der Hütte ordentlich an und wir waren allesamt höchst erfreut, nach den vielen Km die Fahne der Hütte zu sehen und anzukommen.

2. Tag Wanderung von der Jenatschhütte zum Julierpass: 9 Km / Aufstieg 380m /Abstieg 800 Hm / Gehzeit 3h (mit Pause 5h) und Heimreise
Durch Geröll und Gestein, farbenfroh wie noch nie zuvor gesehen, führte uns der Weg durch karge Landschaft hoch zum Fuorcla d`Agnel, einem Sattel auf 2983 müM den es zu überschreiten galt, um bei bester Stimmung und tollen Ausblicken auf die Berg- und Gletscherwelt, zum Julierpass abzusteigen. Michel und Gabi holten dann das Auto in Bever, während wir anderen bei einen kühlen Tannenzäpfle die Sonne im Grünen genossen, bevor es dann für alle hieß, Abschied zu nehmen von dieser phantastischen Gegend, mit wunderschönen Erinnerungen im Gepäck an ein gelungenes Wanderwochenende in toller Gesellschaft!

 

 

Tolle MTB Runde durchs Bodenseehinterland

Am Samstag, den 15.9. treffen sich 6 radbegeisterte PSGler bei knapp 24 Grad in Nitzenweiler. Alle sind ob dem perfekten Radwetter und der bevorstehenden Tour (nebst Einkehr) bester Laune und wir freuen uns darauf mit unseren MTBs, „manuelle“ und elektrische, durchs wunderschöne, schwäbisch-bayrische Hinterland des Bodensees zu fahren.

Das Gelände ist wellig, die Strecke führt häufig durch den Wald und immer wieder landen wir abseits von breiten Wegen und Straßen auf Singletrails, engen Pfaden, und Wurzelwegen. Die Tour führt an Schlein- und Degersee vorbei nach Hiltensweiler und dann immer ganz nahe an der Argen bis zum Schloß Achberg. Hier überqueren wir den Fluss zum ersten Mal und folgen ihm nun auf der anderen Uferseite bis zum Zusammenfluss der Oberen und Unteren Argen in der Nähe von Goppertsweiler.

Der Rückweg bringt uns, nachdem wir erst mal unterhalb der großen Autobahnbrücke hindurchqueren müssen, nach Neuravensburg. Danach, erst entlang der Straße und dann wunderschön durch den Wald, treffen wir nahe Doberatsweiler auf eine Wäscheleine mitten im Wald, fahren Slalom auf einem kniffligen Waldwurzelpfad und kommen schließlich nach Oberreitnau, wo uns Kaffee und Bienenstich über die ersten Mangelerscheinungen hinweghelfen.

Frisch gestärkt drücken wir die weiteren Wellen, die sich uns auf dem Weg zurück immer wieder in den Weg stellen, ein ums andere Mal weg, erfreuen uns an den überragenden Ausblicken über den See und der phantastischen Strecke mitten durch die reichhaltigen Obstwiesen und Weinberge. Nach insgesamt gut 2 ½ Stunden Fahrzeit landen wir einigermaßen platt, aber froh und glücklich beim Adalbert im Biergarten und lassen es uns bei Bier, Most, Bratlingen und Cordon Bleu gut gehen. Was für ein Privileg, dass wir so etwas Schönes gleich bei uns hier um die Ecke finden. Was können wir uns glücklich schätzen…  Danke an alle Teilnehmer für die tolle Stimmung und die schönen Momente. Im nächsten Jahr gibt’s sicher wieder eine vergleichbare Tour.

Wer die Tour mal nachfahren will, findet sie bei Komoot, eingestellt von Allora 423 unter dem Titel „Argental mit anschließender Seesicht“.

(Verfasser: Steff Hener)

Die ersten schönen Herbsttage ….und die kommende Winterzeit

Freu dich auf den Herbst und mach mit beim Angebot mit Wanderschuhen oder Bike. Es besteht noch Gelegenheit sich für die Teilnahme bei folgenden Events anzumelden

  • 16. September: Durchs Hinterland des Bodensees (MTB für Einsteiger geeignet / auch e-Bike)
  • 22. / 23. September: Julierpass – Jenatsch Hütte – Val Bever (Wandern / Hochalpin)
  • 29. September: Rund um den Piesenkopf (Wandern)

Details findest du auf der Homepage in der Rubrik Freizeit und Outdoor / Aktuelles / News Freizeit & Outdoor vom 21/05/2018

Hast du dir sportliche Ziele für die Wintersaison gesetzt und möchtest eine neue tolle Ausdauersportart im Schnee ausprobieren? Dann melde dich an bei unserem Langlaufschnupperkurs (Skating Technik) im Januar. Der genaue Termin, Ort usw wird im Dezember bekanntgegeben. Ansprechpartner christine.goehringer@psg-fn.de

Du bist bereits begeisterter Langläufer? Dann komm mit bei unserem Langlaufwochenende im Februar. Wir sind vom 22. – 24. Februar in St. Moritz (Jugendherberge). Ansprechpartner christine.goehringer@psg-fn.de

Die letzten Tage des Sommers

Die Tage werden kürzer, die Schatten werden länger, der Sommer scheint zu Ende….. dafür startet in Kürze das Herbst und Winterangebot 2018/2019 der Abteilung Freizeitsport. Eine gute Gelegenheit, den inneren Schweinhund zu überwinden, die Sportschuhe zu schnüren und etwas für dich und deinen Körper zu tun. Das Training in der Gemeinschaft und zu festen Zeiten hilft dir dabei, dran zu bleiben, denn deine Trainingspartner „vermissen“ dich, wenn du dich mal nicht aufrappeln kannst und Regelmäßigkeit erzeugt Routine……..

Unser Fitnessangebot in der Halle unterstützt dich dabei, mit folgendem Angebot deine sportliche Fitness aufzubauen, zu erhalten und zu steigern.

  • Sie und Er Skigymnastik
  • Aerobic meets Workout
  • Yoga

Du bist eher ein Typ den Zusammenspiel und Taktik motivieren, um sportlich aktiv zu sein? Dann bietet die Abteilung Freizeitsport dir folgendes Angebot

 

Für Details und Ansprechpartner bitte den entsprechenden Link folgen.

Boulespieler der PSG Friedrichshafen steigen in die Regionalliga Süd auf

Singen (tms) – Die 1. Boule-Mannschaft der PSG Friedrichshafen hat sich in einem spannenden Saisonfinale nicht nur die Meisterschaft in der Oberliga Bodensee-Oberschwaben gesichert, sondern steht somit auch als Aufsteiger in die Regionalliga Süd fest. Die Entscheidung zugunsten der Häfler Boulespieler war erst am letzten Spieltag gefallen, an dem Aufstiegskonkurrent TSV Grünkraut I gegen die BF Überlingen I mit 2:3 verloren hatte. Mit zwei klaren 4:1-Erfolgen zog die PSG noch an Grünkraut vorbei und durfte sich somit über den Titelgewinn und den damit verbundenen Aufstieg freuen. Insgesamt gewann die PSG Friedrichshafen 10:1-Begegnungen und ist dadurch zum zweiten Mal an Deutschlands dritthöchster Spielklasse teilnahmeberechtigt. Von insgesamt 55 Spielen verlor die PSG FN I gerade einmal zehn. Die „Zweite“ belegte in der Kreisliga einen sehr guten zweiten Platz.

Haben Grünkraut den Titel noch weggeschnappt: die Boulespieler der PSG Friedrichshafen mit (oben, von links nach rechts) Peter Muschel, Peter Gsimbsl, Omar Bouaoune, Eberhard Meßmer sowie (vorne, von links nach rechts) Tobias Müller, Hermann Mayer, Daniel Speth und Sandra Rundel.

Rund um die Kanisfluh (MTB-Tour)

Den Klassiker im Bregenzerwald haben sechs wackere Schwaben vom Bodensee mit ihren Mountainbikes unter die Räder genommen. Schon früh morgens um 8:30 war Abfahrt in FN. Die Fahrt, mit kurzer Unterbrechung an der neuen Raststation Bodensee, gelang uns unfallfrei und obwohl die einen die Normalroute über Alberschwende und die Anderen die „Abkürzung“ über das Bödele wählten, waren wir praktisch gleichzeitig in Mellau. Schnell waren die Bikes abgeladen, die Helme aufgezogen und die Rucksäcke geschultert, folgte gleich ein wunderbarer, wildromantischer und flacher Teil zum Einrollen. Bis Au führte uns der Weg der aber sehr bald auf die Straße nach Damüls einbog. Wir konnten uns aber zwischen den Motorrad- und Cabriofahrern gut behaupten und hatten die ersten 400 Hm schnell hinter uns gebracht.

Danach folgte der pure Genuss. Ein wunderschönes Sträßchen brachte uns über viele Kehren zum Gasthaus Edelweiß, wo wir Suppe, Salat und gekühlte Getränke genossen. Frisch gestärkt machten wir uns auf den restlichen Teil des Wegs. Immer wieder ging es mal 150 Hm hoch, 200 runter. Dann wieder 200 hoch und 150 runter. Durchsetzt war unsere Route von beeindruckenden Ausblicken in die Schönheit der Berge. Kanisfluh, Brendler Lueg und Matterhorn waren unsere Begleiter und sorgten für viele Ahs und Ohs bei den Teilnehmern.

Dann kam es zum großen Finale. Nach all den kräfteraubenden Anstiegen folgte zum Schluß eine großartige, flowige Abfahrt durch das Mellental zurück nach Mellau. Gerne wären wir noch viele weitere Höhenmeter gefahren doch die Pflicht ruft uns nach Hause. Unsere Lieben erwarteten uns zu Hause zum Grillen und was sonst noch so geboten war. Schnell also noch Kaffee und Kuchen in Bezau, bevor sich die sieben, äh sechs Schwaben wieder auf den Heimweg machten. Das Einschlafen fiel allen sichtlich schwer, waren die Eindrücke des Tages doch so gewaltig. Und alle sind sich sicher. Nächstes Jahr fahren wir wieder mit. Versprochen.

von links: Ecki Hener (Guide), Steff Hener, Alex Göser, Jacky Hild, Gerd Spindler, Rolf Nothelfer

Damülser Rundtour

Am Samstag 16. Juni erwarteten uns traumhaft schöne Bedingungen zu unserer Auftaktveranstaltung des Bike- und Wanderangebots in diesem Sommer. Neben drei Gipfelkreuzen (Hochblanken, Ragazer Blanken und das Portlerhorn), bot uns die Damülser Runde aussichtsreiche Blicke auf schneebedeckte Berge und blütenreiche Bergwiesen, wie wir sie schon lange nicht mehr gesehen haben. Dank Gerd lernten wir die Namen einiger Bergspitzen kennen, mit Heidi hatten wir eine Expertin für „Was blüht denn da?“ und alle zusammen genossen wir die tollen Ausblicke, die gute Luft, die unterhaltsamen Dialoge, das Vesper im Grünen und die schöne Natur. Nur wenige Stunden weg, aber das Gefühl vom Urlaub heimzukommen!

Yoga auf dem SUP Board – Jetzt anmelden

Mit einem hohen Maß an Konzentration und Achtsamkeit führst du Asanas auf einer schwimmenden Yogamatte aus. Die sanften Wellenbewegungen des Wassers und der Blick in die Natur sind ein elementarer Bestandteil der Yogastunde und wirken wie ein kleiner Kurzurlaub auf deiner eigenen Insel.

Vorkenntnisse für das SUP sind nicht erforderlich. Vorkenntnisse zum Yoga sind vorteilhaft, jedoch keine Voraussetzung.

Termin: Dienstag, den 26.06 / 03.07 / 10.07 / 17.7; 18:30 – 20.00 Uhr
Ort:  PSG Strandgelände auf dem Wasser
Kosten*: Mitglieder kostenlos, „Noch-Nicht-Mitglieder“ 15.-€/Abend

Weitere Infos und Anmeldung bitte an Claudia Huber (e-mail: Info@namasteyoga.today)
* Begrenzte Teilnehmerzahl; Mitglieder des Vereins werden bei der Anmeldung vorrangig behandelt. Wir bitten um Verständnis.

Organisatorisches: Die Yogaeinheit findet nur bei sturmfreiem Wetter statt und startet um 18.30h mit den gemeinsamen Vorbereitungsarbeiten sowie dem Anordnen der Boards auf dem See und endet nach dem Aufräumen der Boards. Für einen reibungslosen Ablauf ist ein pünktlicher Start erforderlich, dh alle Teilnehmer müssen sich spätestens um 18.30h am Treffpunkt „Eingang Surfkeller“ einfinden. Mitgebracht werden muß nichts, außer Badekleidung (auch Sportkleidung funktioniert) und einem entsprechenden Sonnenschutz (Sonnencreme/Kopfbedeckung).

Bike- und Wanderangebot im Sommer 2018

Wandern – Damülser Rundtour
Von Damüls bringt uns die Bahn auf 1700 m zur Vorderen Uga Alm. Von dort geht es über das Hohe Licht, Hochblanken, zum Ragazerblanken. Von den Gipfeln, die sich alle auf ca 2000m befinden, reichen die Ausblicke vom Bodensee bis zu den schneebedeckten Riesen des Alpenhauptkamms. Zurück nach Damüls bringt uns dann der Sieben Hügel Weg.
Termin: Samstag, 16. Juni 2018
Abfahrt: (Fahrgemeinschaft) in FN um 7.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz gegenüber Jugendherberge (nach den Wohnmobilen)

Weitere Infos und Anmeldung (bis spätestens 08. Juni) bitte an Christine Göhringer; christine.goehringer@psg-fn

Tourencharakter: Eine technisch einfache Tour, die an mehreren Stellen nach Bedarf ausgeweitet werden kann.
Rundtour wie beschrieben Gehzeit: 3,5h / 360 hm
Inklusive Damülser Mittagsspitze: 4,5 – 5h / 580 hm (Trittsicherheit/Schwindelfreiheit)
Inklusive Sünser Spitz und Portlahorn: 5h / 590 hm
(Dh., das Angebot kann individuell gestaltet werden (bei Bedarf Aufteilung in verschiedene Gruppen)


Mountain Bike – Rund um die Kanisfluh
Von Mellau aus geht es mit dem MTB (mit oder ohne e-Antrieb) über Au und die Wurzachalpe einmal rund um die Kanisfluh. Von Mellau auf dem Radweg, größtenteils wildromantisch entlang der Bregenzerach nach Au. Nach einem kurzen, aber kräfteraubenden Anstieg geht es durch einen schattigen Wald vorbei am Alpengasthof Edelweiß zur Wurzachalpe am Fuße der Kanisfluh. Die imposante Kanisfluh ist Lebensraum von Steinwild und fast 1.000 Schmetterlingsarten. Es folgen eine Abfahrt zur Alpe Kanis und ein Single Trail (gleichzeitig auch der Wanderweg!) zur Bergstation Roßstelle. Auf Alpwegen und Forststrassen fahren wir zur idyllisch gelegenen Hauseralpe bevor der Weg uns erst abwärts über den Mellenbach wieder knackig hoch zur Lindachalpe im Mellental führt. Mit angenehmen Gefälle auf dem Fahrweg rollen wir ins Tal zurück zum Ausgangspunkt

Termin: Sonntag 24. Juni 2018
Abfahrt: (Fahrgemeinschaft) in FN um 08.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz gegenüber Jugendherberge (nach den Wohnmobilen)

Weitere Infos und Anmeldung (bis spätestens 10. Juni) bitte an Ecki Hener; e.hener@psg-fn.de (mobile 0175-5703979)

Tourencharakter: Diese Tour für Fortgeschrittene ist der Klassiker im Bregenzerwald.
Rundtour wie beschrieben Zeit: 5 – 6 h / 1340 hm / ca. 44 km


Klettersteig für die Jugend ab 14 Jahren – Gargellen
Der Schmugglersteig auf die Gargellner Köpfe (2559m) bietet alles, was sich Klettersteiggeher wünschen: Spannung, eine stimmige Linienführung, atemberaubende Ausblicke, einen kurzen Zustieg und jede Menge Bergabenteuer! Die komplette Klettersteigausrüstung leihen wir uns vorort im Sportgeschäft aus. Mit der Seilbahn geht es dann auf 2130m. Nach einem kurzen Zustieg von der Bergstation der Schafbergbahn erhaltet Ihr eine Einweisung in die Technik im Klettersteig. Und dann wird es spannend!

Termin: Samstag 07. Juli 2018
Abfahrt: 8:30 Uhr mit Fahrgemeinschaften
Treffpunkt:  ab FN oder Lidl Kressbronn

Weitere Infos und Anmeldung bitte an Roland Weißenrieder; r.weissenrieder@psg-fn.de

Tourencharakter: Diese Tour ist für sportliche Jugendliche ohne Höhenangst geeignet.
Rundtour mit ca. 4,5 h und 425 Hm


Wandern – Säntisüberschreitung
Wir wandern von Wasserauen mittelschwer durch einen Wald mit schönem Tiefblick auf den Seealpsee zur Almsiedlung Meglisalp (2,5h). Von dort geht in ein langes Tal Richtung Rotsteinpass. Ab dem kurz nach dem Pass folgenden Lisengrat wird es steil und teilweise recht ausgesetzt (Weg ist drahtseilversichert (KS A)) bevor wir den Gipfel des Säntis erreichen. Wer hier nicht mehr kann, könnte mit Gondel und Bus zurück nach Wasserauen. Die Konditionsstarken aber führt der Abstieg über das Berggasthaus Mesmer zum Seealpsee (Bademöglichkeit) und nach Wasserauen zurück.

Termin: Samstag 21. Juli 2018
Abfahrt: noch nicht festgelegt
Treffpunkt:
Vorbesprechung am 19. Juli bei Danie am AKA

Weitere Infos und Anmeldung (bis spätestens 08. Juli) bitte an Reinhard Klees; r.klees@psg-fn.de

Tourencharakter: Bei dieser Tour handelt es sich um eine anspruchsvolle Wanderung mit steilen, teilweise drahtseilversicherten ausgesetzten Passagen, welche absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, sowie gute Kondition erfordert.
Rundtour wie beschrieben 10 h / 1650 hm


Wandern – Bullerschkopf, Hohe Kirche, Hafnerköpfe
Von Schetteregg aus passieren wir die Vorsäßsiedlungen Eggatsberg und Hammeratsberg in schöner Lage mit Blick auf die Egger Hausberge. Die Aussicht vom mühelos erreichten Bullerschkopf ist grandios. In der Nähe erkennen wir mit Hoher Kirche und Hafnerköpfen die nächsten Etappen. Weiter Richtung Westen schimmert in der Ferne der Bodensee. Nach ausgiebiger Rundumschau auf dem breiten Gipfelplateau des Bullerschkopfes wird die Hohe Kirche, problemlos in ca. 15 Min. erreicht. Danach müssen die steilen Südhänge im Bereich der Hafnerköpfe gequert werden. Nach einem letzten Aufstieg geht es auf breiten Güterwegen bergab zurück nach Schetteregg.

Termin: Sonntag, 22. Juli 2018
Abfahrt:
Fahrgemeinschaft ab Lidl um 8.00 Uhr
Treffpunkt:
Lidl (Kressbronn)

Weitere Infos und Anmeldung (bis spätestens 20. Juli ) bitte an Andreas Linhart a.linhart@psg-fn.de

Tourencharakter: Eine technisch einfache Tour, Zunächst mäßiger Anstieg an den Vorsäßsiedlungen vorbei, dann sehr steil durch Wald aufwärts bis unterhalb des Bullerschkopfes. Unschwierig zum Gipfel und Höhenweg über Hohe Kirche. Abschüssige Wiesenhangquerung an den Hafnerköpfen). Abstieg steil in freiem Gelände.
Gehzeit 5-6 h / 640 hm / 12 km


Wandern – Rundtour Kronberg
Im sanft hügeligen Appenzell steht der Kronberg. Nördlich kann man bei gutem Wetter den Bodensee sehen, östlich dann den hohen Kasten, Säntis und die Churfirsten ziehen sich bis in den Süden, wo man auch die Rigi und Mythen sehen kann. Westlich blickt man ins Zürcher Oberland und Thurgau.

Termin: Sonntag, 12. August 2018
Abfahrt: (
Fahrgemeinschaft ) ab Lidl um 7.30 Uhr
Treffpunkt:
Lidl (Kressbronn)

Weitere Infos und Anmeldung (bis spätestens 10. August) bitte anAndreas Linhart a.linhart@psg-fn.de

Tourencharakter: Die Tour kann leicht gestaltet werden, wenn man sich nicht so anstrengen mag, nimmt man die Luftseilbahn auf den Kronberg und geht zu Fuß wieder hinunter. Aber, auch wenn man Aufstiege nicht mag, es ist ein großartiges Gefühl auf dem Gipfel anzukommen!
Mittelschwere Bergtour
Gehzeit 6h / 800 hm / 15 km


Mountain Bike – Durchs Hinterland des Bodensees

Unsere Tour startet in Nitzenweiler und folgt zunächst überwiegend dem Lauf der Argen bis zum Zusammenfluss der unteren und oberen Argen. Zurück gehts über Neuravensburg und Oberrreitnau nach Nitzenweiler durchs wunderschöne Bodensee-Hinterland, überwiegend auf Forststraßen.

Termin: Sonntag 16. September 2018
Treffpunkt: Nitzenweiler um 10.30h Parkplatz (Wiese) beim Gasthaus Seerose

Weitere Infos und Anmeldung (bis spätestens 09. September) bitte an Steff Hener Festnetz 07541-371723 oder mobil 0178-6146585

Tourencharakter: Anfängertour für MTBs und E-bikes.
Dauer 3 – 3,5 h / ca 40 km / 300 hm


Hochalpines Bergwandern – Julierpass / Jenatsch Hütte / Val Bever 

Erster Tag: Vom Parkplatz Val d’Agnel (ca. 2200m) an der Julierstrasse wandern wir durch die von Rindern beweidete Val d’Agnel. Über einige weitere Talstufen erreichen wir die Fuorcla d’Agnel (2983m). Auf der Nordseite, knapp unterhalb des Passes geht man am Rande des ehemaligen Gletschers, dem Vadret d’Agnel. Die Route setzt sich über das Gletschervorland mit wunderschönem Gletschersee und den Osthang des Piz Picuogl zur Jenatsch Hütte fort.
Zweiter Tag: Ein abwechslungsreicher Weg schlängelt sich erst steil dann stetig leicht bergab zur Alp Val und Alp Suvretta. Er führt uns vorbei an Murmeltieren und dem wunderbaren Beverin, ein rauschender Bach, gespeist von einigen Gletschern. Über das Val Bever wandern wir durch Lärchenwälder weiter nach Spinas um dort bequem in den Zug nach St. Moritz einzusteigen um von dort mit dem Postbus zurück zum Julierpass zu gelangen.

Termin: Samstag 22. September 2018 / Sonntag 23. September 2018
Abfahrt: ca 6.30h (Fahrzeit 3,5h, inklusive Organisation Parkplatz vor Ort)
Treffpunkt: FN oder Lidl in Kressbronn
Kosten: ca 100 SFr (Fahrtkosten, Übernachtung, leckeres Abendessen ohne Getränke, Frühstück und 1L Marschtee; Bezahlung SFr oder EC / Kreditkarte mit Kommission 1,5% / 2,5%)

Weitere Infos und Anmeldung: (bis spätestens 14. September) bitte an Christine Göhringer christine.goehringer@psg-fn.de

Tourencharakter:
Erster Tag: Hochalpiner Bergweg (Erfahrung); Gehzeit:4 h / 900 hm / 8 km
Zweiter Tag: Ein einfacher und abwechslungsreicher Wanderweg; Gehzeit: 4-5 h / 680 hm (bergab) / 12 km


Wandern – Rund um den Piesenkopf

Der Piesenkopf liegt im Balderschwanger Tal und kann über einen Rundwanderweg durch wunderschöne Moorlandschaften und entlang markanter Steilwände (Scheuen- und Gauchenwände) begangen werden. Es geht von der Scheuen Alpe in Richtung Osten an der Dinigörgen Alpe vorbei. Etwa auf der halben Strecke ist ein Abstecher zum Piesenkopfgipfel möglich. Wem das zu viel ist, der kann auch den Rundweg ohne Gipfelansturm fortsetzen und dafür vielleicht mit einem Umweg von 30 Minuten die Wasserfälle besichtigen.

Termin: 29. September 2018
Abfahrt: (Fahrgemeinschaft) in FN um 09.00 Uhr
Treffpunkt:
Parkplatz gegenüber Jugendherberge (nach den Wohnmobilen)

Weitere Infos und Anmeldung (bis spätestens 27. September) bitte an Gerd Kubalczyk g.kubalczyk@psg-fn.de

Tourencharakter: Eine technisch einfache Tour, die nach Bedarf ausgeweitet werden kann.
Gehzeit (ohne Gipfel und Wasserfälle):  4 h / 600 hm

 

RaSaBo-Freizeit-Kickturnier um´s Seemooser Horn – – – Turnier muß leider aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis bei den bereits gemeldeten Mannschaften.

Wir Freizeitkicker planen am Samstag den 30. Juni ein RaSaBo-Freizeit-Kickturnier für jedermann/-frau zu organisieren. RaSaBo, das steht für Rasenplatz, Sandplatz und Soccerbox.

Da unser einmaliges Sportgelände die Möglichkeit bietet, auf drei verschiedenen Platzarten zu spielen, möchten wir dies auch nutzen, d.h. jede Mannschaft (Torwart plus 4 Feldspieler) wird nach Spielplan auf allen Plätzen (Untergründen) abwechselnd gegeneinander antreten. Der detaillierte Turniermodus, je nach Anzahl angemeldeter Mannschaften, wird rechtzeitig bekanntgegeben. 

Ganz im Stil der Freizeitkicker steht bei diesem Turnier der Spaß am Spiel im Vordergrund! 

Hast du Lust, mit Bekannten, Kollegen oder Freunden (gerne auch aus anderen Vereinen) dabei zu sein? Dann melde dich an und mach Werbung für das Turnier. Plakate liegen bei Dani im PSG-Vereinsheim am AKA zum Verteilen bereit.

Wann: Samstag, 30. Juni 2018 von 13.00 Uhr – 19.00 Uhr
Wo: Vereinsgelände des PSG Friedrichshafen & AKA-Vereinsheim am Seemooser Horn 
Teilnehmer: Jedermann/-frau  
Anmeldung: Interessierte Spieler/innen können sich per E-Mail über Kickturnier@psg-fn.de mit folgenden Angaben melden. 
– Team-Bezeichnung (lustig), Ansprechpartner und geplante Gesamtanzahl Spieler einer Mannschaft
– Info, falls Kuchen, Salate oder kleine Gimmicks (als Preise) als Spende beigetragen werden könnten
– Info, wenn weitere Unterstützung wie z.B. bei der Turnierleitung vorstellbar ist
Anmeldeschluss: Mittwoch, 20. Juni 2018

Beitrag: 5.-€ pro Person insb. für kleine Preise und Grillgut (zu Turnierbeginn an Turnierleitung zu zahlen)
Verpflegung: Es steht wie immer ein gutes Angebot bei Dani im PSG-Vereinsheim zur Verfügung (was genutzt werden sollte). 
Am Nachmittag möchten die PSG-Mädchenfußballer Kuchen (ggf. gegen eine kleine Spende) bereitstellen.
Nach dem Turnier (ca. früher Abend) wird gegrillt; das Grillgut (insb. Würstchen, Steak) ist über den Beitrag inbegriffen.
Spielregeln (Auszug):
– Eine Mannschaft besteht aus Torwart und 4 Feldspielern, wobei unbegrenzt ausgewechselt werden darf
– Es wird auf abwechselnd auf Rasen, Sand (barfuß mit Beachball) und in der Soccerbox (mit Futsal-Ball) gespielt   

– Dauer pro Spiel ca. 10 Minuten
– Schiedsrichter werden von jeweils anderem unparteiischen Teams gestellt 
– weitere Turnier-Regeln werden rechtzeitig bekanntgegeben 

Fragen beantwortet Andreas Linhart mobil 0179 123 21 81   

Haftung: Der Veranstalter übernimmt gegenüber den Teilnehmern oder dritten Personen sowie Sachbeschädigung und Diebstahl
keinerlei Haftung.

Schlechtwetterklausel: Bei (sehr) schlechtem Wetter wird das Freizeit-Kickturnier, spätestens am Veranstaltungstag, ggf. abgesagt (kein Ausweichtermin).

Beachvolleyballer beim Bermatinger Volleyballturnier

Am 22. April hat die PSG Beachvolleyball Abteilung, wie bereits im letzten Jahr, am Bermatinger Freizeit-Volleyball Turnier teilgenommen (Veranstalter TVB).

Bei 8 teilnehmenden Mannschaften wurde in einer Vorrunde, im „Jeder gegen Jeden“ Modus gespielt. Unser PSG Team, mit Außenangreifen Kurt und Volker sowie die Mittelblocker Niko und Ekki, wurden von den beiden top aufspielenden Stellerinnen Astrid und Maria perfekt in Szene gesetzt. Dies führte zum direkten Punkterfolg und bescherte unserem Team in der Vorrunde einen guten 5. Platz. Im „kleinen“ Halbfinale, ausgetragen von den letzten 4 platzierten Teams der Vorrunde legte sich unser Mannschaft dann nochmals kräftig ins Zeug, um ihren 5. Platz aus der Vorrunde erfolgreich zu verteidigen.

Unser PSG Beachvolleyball-Team: Astrid Loch, Maria Cerone, Niko Gräser, Ekki Wittig, Volker Loch und Kurt Rommelspacher.

Skitouren auf der Sesvenna Hütte

Anfang April war es wieder so weit. Ostern lag vor der Tür und das bedeutete für uns 4 herrliche Tage im Sesvenna Gebiet in Südtirol. Leider musste Klesi krankheitsbedingt absagen. Aber die anderen 4 waren voller Tatendrang. Roland, Steff, Alex und Ecki machten sich am Mittwoch nach Ostern auf nach Südtirol. Wir kamen ohne größere Staus durch und erreichten nach knapp 3 Stunden Fahrt den Ort Schlinig oberhalb von Burgeis im Vinschgau. Dort konnten wir das Auto abstellen und starteten, nachdem wir uns im ortsansässigen Cafe noch mit Kaffee und Kuchen gestärkt haben, den Hüttenaufstieg zur Sesvennahütte. Zu Beginn verläuft die Route durch das wunderbare Langlaufgebiet von Schlinig, in dem auch schon italienische Meisterschaften stattgefunden haben. Nach einer Stunde steigt das Gelände langsam an und nach der Überwindung eines recht gewaltigen Felsriegels erreichten wir, bei ziemlich miesem Wetter, das ersehnte Ziel.

Auf der Hütte angekommen, wurden wir zuerst sehr freundlich vom Hüttenwirt Harry begrüßt, der uns auch gleich einen Hausschnaps spendierte. Danach mussten wir dann zuerst mal ein leckeres Bier trinken und wir waren froh im Trockenen zu sitzen. Die Hütte war recht voll und so begaben wir uns in den Schlafraum, um ein wenig an der Matratze zu horchen. Um 18:30 gab’s Essen. Und was für eins. Wir wurden mit einem 4 Gängemenü verwöhnt. Es gab Suppe, Salat, Rigatoni und zum Schluß Dolce. (Der Hüttenwirt meinte: „Dolce gibt’s in Italien, jetzt gibt’s Nachtisch“.) In Südtirol ist man also nicht in Italien!! Bitte merken. (mehr …)

Abteilungsversammlung Freizeit- und Outdoorsport

Einladung zur Abteilungsversammlung der Abteilung Freizeit- und Outdoorsport
Am Dienstag, den 17. April 2017 um 19:30 Uhr im Vereinsheim am Seemooser Horn

Tagesordnungspunkte:

  • Begrüßung
  • Vorstellung der neuen Homepage
  • Information Beitragserhöhung
  • Freizeitsport aktuell
    – Kassenbericht
    – Mitgliederzahlen
    – Angebot
    – Termine
  • Berichte der Sparten
  • Verschiedenes
    -Nutzung des Sportgeländes
  • Anträge aus der Abteilung

Anträge sind spätestens eine Woche vorher per Email an freizeitsport@psg-fn.de  zu richten.

Wir freuen uns über rege Teilnahme.

Die Abteilungsleitung

Tagesausflug – Skilanglauf zum Schnuppern (Skating Technik)

Du hast Interesse, im neuen Jahr eine neue Sportart auszuprobieren? Gerne nehmen wir dich mit nach Balderschwang und unterstützen dich, bei deinen ersten Versuchen im Schlittschuhschritt über die Loipe zu gleiten.

Das Langlaufen ist nicht nur ein ideales Ganzkörpertraining, das neben der Kräftigung von Armen, Beinen, Rücken und Rumpf, das gesamte Herz-/Kreislaufsystem fordert, sondern es tut auch der Psyche sehr gut. Das Dahingleiten durch die verschneite Winterlandschaft bei klarer, kalter Luft macht irre Laune! Probiere es einfach mal aus!

Termin: Samstag 20. Januar 2018 (Abfahrt ca 9h; Wir werden den Tagesablauf abgestimmt auf die Wettersituation und unsere Kondition gestalten, dh nimm dir diesen Tag frei)
Anmeldung: Langlauf@psg-fn.de
Kosten: Fahrtkosten werden umgelegt; Leihgebühr Ausrüstung 16.- €; Loipengebühr 7,50 €

Bekleidung: Deine Kleidung sollte dem Zwiebelprinzip folgen und genügend Bewegungsfreiheit bieten. Hierfür eignet sich vor allem Funktionsunterwäsche mit langen Armen und Beinen, eine (Winter-) Lauf- oder Fahrradhose sowie eine wasserabweisende und atmungsaktive Jacke (zusätzlich eine Weste) sowie einigermaßen enganliegende Handschuhe, die einen festen Griff und eine optimale Stockführung ermöglichen.
Ausrüstung: Skier, Stöcke und Schuhe können in einem Sportgeschäft vor Ort ausgeliehen werden. (Entscheidend für das richtige Material ist Körpergröße und Gewicht, was du uns bei deiner Anmeldung mitteilen solltest, damit wir reservieren können)

Langlauf-Wochenende in St. Moritz

Die Winterzeit rückt näher!

23. – 25. Februar 2018 Langlauf in St. Moritz
Das Loipennetz rund um St. Moritz umfasst über 220 eindrückliche Kilometer. Das Schweizer Paradies im Oberengadin bietet in jeder Beziehung spektakuläre Langlaufmöglichkeiten: einzigartig die landschaftliche Vielfalt, herausragend die Loipenqualität, unübertroffen die Schneesicherheit. Wenn wir es eher gemütlich nehmen, wählen wir die Direttissima über die drei Seen. Oder wir erobern ambitioniert die malerischen Seitentäler und drehen unsere Runden auf der Rennstrecke bei St. Moritz, wo wir unser Programm auf der Nachtloipe bis spätabends ausdehnen können.

Übernachtung: Youthhostel St. Moritz in 4 Bettzimmern mit Lavabo
Preispro Person und Nacht mit Frühstück, Abendessen und Kurtaxe beträgt ca. 72.- SFr.

An-und Abreise: nach Absprache mit Privat PKW (Parkplatz pro Nacht 7.- SFr und frühzeitige Anmeldung der Anzahl Plätze nötig)

Anmeldung: Verbindliche Anmeldung bis 15. November 2017 bei christine.goehringer@web.de

Walking / Nordic Walking ganzjährig

Ob mit oder ohne Stöcke, Walking trainiert den ganzen Körper. Du bleibst beweglich, kräftigst dein Herz- Kreislaufsystem und bist dazu in der freien Natur unterwegs, das stärkt deine Sinne und deine Abwehrkräfte. Und ganz nebenbei hilft es, überflüssige Kalorien zu verbrauchen und Fett zu verbrennen.

Termine, Strecke und Umfang sind nicht festgelegt, eine Teilnahme erfolgt via
What’s App: Gruppe „PSG Nordic Walk“.
Ganzjähriges Angebot

Bei Interesse bitte beim Übungsleiter melden.
(Kein Whats’App? Trotzdem melden, wir finden eine Alternative für dich)

Übungsleiter
Christine Göhringer, fon 07541 33932, email christine.goehringer@psg-fn.de
Gabi Franz-Wurst, fon 07541-27924, email gabi.frank-wurst@psg-fn.de

Wanderung – Damülser Rundtour

Von Damüls bringt uns die Bahn auf 1700 m zur Vorderen Uga Alm. Von dort geht es über das Hohe Licht, Hochblanken, zum Ragazerblanken. Von den Gipfeln, die sich alle auf ca 2000m befinden, reichen die Ausblicke vom Bodensee bis zu den schneebedeckten Riesen des Alpenhauptkamms. Zurück nach Damüls bringt uns dann der Sieben Hügel Weg. Gehzeit: 3,5h / 360 hm

Termin: Samstag, 16. September
Abfahrt: (Fahrgemeinschaft) in FN um 7.30 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz gegenüber Jugendherberge (nach den Wohnmobilen)

Weitere Infos und Anmeldung (bis spätestens 10. Sept) bitte an Christine Goehringer: christine.goehringer@psg-fn

Eine technisch einfache Tour, die an mehreren Stellen nach Bedarf ausgeweitet werden kann. Damülser Mittagsspitze (Trittsicherheit/Schwindelfreiheit erforderlich), Sünser Spitz und Portlahorn stehen bereit.

Mit Damülser Mittagsspitze: 4,5 – 5h / 580 hm
Mit Sünser Spitz und Portlahorn: 5h / 590 hm

Nordic Walking für Nachtschwärmer und Mondsüchtige

Im Abendlicht von Möggenweiler via Hungerberg zum Gehrenberg um Aussicht, Stimmung und Vollmond zu genießen.
(Gehzeit: 1,5h)

Termin: Mittwoch, 6. September
Start in Möggenweiler: 19.30h (Fahrgemeinschaft wird abgesprochen)
Weitere Details: Stirnlampe!, Getränk und dem Wetter entsprechende Kleidung

(Ausweichtermin: Donnerstag 5. Oktober Start im Möggenweiler um 18:30h)

Anmeldung (bis spätestens 2 Tage vorher) bitte an Christine Goehringer: christine.goehringer@psg-fn

Erstbesteigung – Seniorentour auf den Piesenkopf (1629m)

2017.06.17 Sa 13 45 20 PiesenkopfBei unserer 14-tägigen Dienstagswanderung waren 4 Senioren unterwegs zum Piesenkopf. Der wenig bekannte und begangene Berg wurde sicherlich nicht zum ersten Mal bestiegen. Für uns Senioren, die wir schon seit 60 Jahren Bergluft atmen, war es eine Erstbesteigung. Der Berg liegt im Balderschwanger Tal und kann über einen Rundwanderweg begangen werden. Von der Scheuen Alpe gingen wir Richtung Osten an der Dinigörgen Alpe vorbei und erreichten danach ein interessantes Moorgebiet. Jetzt hieß es aufpassen, denn dort konnte man schon mal bis zum Knöchel einsinken. In dieser Moorlandschaft und in den angrenzenden Wiesen war eine Blumenpracht zu bewundern (Nelken, Primel, Trollblumen, Wollgras, Vergissmeinnicht, einzelne Enziane und üppiges Knabenkraut). Etwa auf der halben Strecke ist ein Abstecher zum Piesenkopfgipfel möglich. Wem das zu viel ist, der kann auch den Rundweg ohne Gipfelansturm fortsetzen.

Wir wollten natürlich alle auf den Gipfel. Danach durchwanderten wir ein weiteres Mal ein Moorgebiet. Anschließend zeigten sich aus einer Schlucht heraus rechts von uns markante Steilwände – die Scheuenwände und die Gauchenwände -, die wohl nicht zum Klettern geeignet sind. Wem das noch nicht genug ist, der kann mit einem Umweg von 30 Minuten noch die Wasserfälle besichtigen. Uns haben jedoch die 600 Höhenmeter gereicht als wir wieder zufrieden an der Scheuen Alpe ankamen. Eine lohnende Tagestour, die wir jederzeit auch ein zweites Mal machen würden.

2017.06.17 Sa 12 43 18 Piesenkopf 2017.06.17 Sa 13 45 13 Piesenkopf

2017.06.17 Sa 15 12 18 Piesenkopf

PSG Kursangebot beim SSV Herbst/Winter 2017/2018

ssv fnDie PSG Kurse beim SSV sind ab sofort online buchbar, siehe www.sportkurse-fn.de

Die Verteilung der Kursprogramme erfolgt auch über Ortsnachrichten, öffentliche Einrichtungen, Banken etc.

sportprogramm

Montags: Sie und Er Skigymnastik mit Christine Goehringer und Andrea Stimmler

Sportprogramm zur Steigerung der Fitness und Erhalt der Gesundheit – nicht nur für die Piste
Start am Montag, 11. September um 19.30h in der großen Turnhalle Pestalozzischule
Anmeldung beim SSV für PSG Mitglieder (aktiv) zur Teilnahme nicht erforderlich.

Mittwochs: SSV Angebot – Aerobic meets Workout mit Ellen Pottschien

Herzkreislauf-, Kraft-, und Beweglichkeitstraining. Gesundheitsorientierte Ausdauer-, Kräftigungs-, Koordinations-, und Dehnungsübungen. Spaß haben, zur Musik auspowern und entspannen. Für Anfänger und Fortgeschrittene
Start am Mittwoch, 20. September um 19.30 h (60 min) in der großen Turnhalle Pestalozzischule
Anmeldung beim SSV zur Teilnahme erforderlich (12 Abende). Kurs ist für auch PSG Mitglieder (aktiv) kostenpflichtig

Mittwochs: Badminton mit Volker Dunz
Interesse zum regelmäßigen Badmintonspiel? Ein Trainingsangebot, das deine Konzentration, Reaktion, Grundschnelligkeit und Kondition verbessert. Kein leistungsorientiertes Angebot, aber mit etwas taktischem Geschick kannst du jeden Mittwoch deinen persönlichen „Pokal“ mit nach Hause nehmen. Angebot ist für aktive  Mitglieder kostenfrei.
Start nach den Sommerferien, 20.30h – 22.00h in der Sporthalle der Schreienesch Hauptschule.
Details bitte erfragen bei badminton@psg-fn.de

Donnerstags: SSV Angebot – All in One für Frau und Mann mit Daniela Ernst

Sie mögen intensives Training und testen gerne Ihre Grenzen aus? Hier werden Sie mehr Kraft entwickeln und dazu Balance Koordination und ganz besonders Ihre Beweglichkeit verbessern.
Start am Donnerstag, 21. September um 18.30 h (60 min) in der großen Turnhalle Pestalozzischule
Anmeldung beim SSV zur Teilnahme erforderlich (12 Abende). Kurs ist für auch PSG Mitglieder (aktiv) kostenpflichtig

Donnerstags: SSV Angebot – Ganzheitliches Yoga mit Anita Vos (bereits ausgebucht)

Mit Körperübungen (Asanas) erhalten wir den Körper kraftvoll und beweglich und lösen Verspannungen. Atemübungen und Tiefenentspannung erhöhen die Lebensenergie und führen zur inneren Ruhe und Harmonie (bitte Gymnastikmatte und Decke mitbringen)
Start am Donnerstag, 21. September um 19.45 h (90 min) in der Turnhalle Schnetzenhausen
Anmeldung beim SSV zur Teilnahme erforderlich (12 Abende). Kurs ist für auch PSG Mitglieder (aktiv) kostenpflichtig